Detlef Waschkau

„space_colour_relief“ 

 06. Dezember 2014 - 17. Januar 2015 

Ausstellungsansichten

Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau
Detlef Waschkau

 

 

Die Galerie Anette Müller freut sich, vom 06. Dezember 2014 bis zum 17. Januar 2015 neue Arbeiten von Detlef Waschkau in der Einzelausstellung „space_colour_relief“ präsentieren zu können.

 

Waschkaus Arbeit liegt im Grenzbereich von Malerei und Bildhauerei. In der Erforschung der Verbindung der beiden Kunstgattungen und in der prozessorientierten Arbeitsmethode liegt sein künstlerischer Ansatz. Waschkaus Kunstform ist das Relief, eine künstlerische Darstellung, die traditionell zwischen der Skulptur und der Malerei steht. Dabei übersetzt er diese seit der Antike existierende Darstellungsform auf einzigartige Weise in die Bildsprache des 21. Jahrhunderts.

 

Waschkaus malerische Holzreliefs basieren auf Fotomaterial, das er während seiner zahlreichen Reisen nach China, Japan und in die Türkei gesammelt hat. Seine Themen kreisen um den Menschen und die Stadt, die er in Momentaufnahmen festzuhalten sucht. Waschkaus Reliefarbeiten  entstehen in mehreren Arbeitsschritten: Am Anfang steht ein spontaner Farbauftrag mit dem Pinsel. Es folgt ein geplanter Bildaufbau und anschließend die Bearbeitung des geschichteten Pappelholzes mit dem Beitel, mit dem er das Holz Schicht für Schicht abschlägt und, im Wechsel hierzu, mit dem Pinsel, mit dem er die Farbe monochrom flächig oder expressiv aufträgt, um schließlich das figurative Motiv aus dem Abstrakten der einzelnen Bildsegmente auszuformulieren. „Meine Reliefs bestehen aus drei wichtigen Grundlagen, die gleichberechtigt nebeneinander stehen: Farbe, Raum und das Motiv“, sagt Waschkau. „Das eine reagiert auf das andere. Meine künstlerische Aufgabe ist es, die drei Komponenten in einer Arbeit zu einem komplexen Werk zu vereinigen.“

 

Die Einzelausstellung in der Galerie Anette Müller kombiniert eine Reliefserie mit Japan-Motiven mit neuen Arbeiten, die ausschnitthaft Momentaufnahmen aus Beijing und Istanbul zeigen. Im Mittelpunkt der Schau steht die über vier Meter lange Reliefarbeit „Interaction“, die Waschau speziell für die Ausstellung realisiert hat. Mehrere Einzelbilder sind in die monumentale Schichtholzplatte eingearbeitet – Szenen, die Waschkau während seiner China-Reisen eingefangen hat und die er auf dem Holztableau, verbunden durch Buchstaben, Zahlen und gestisch gesetzte Farbwischer, zu einem malerisch-plastischen Gesamtbild eines komplexen Lebensraums miteinander verschmelzt. Die Werkwerdung, die prozessorientierte Arbeitsweise bleibt dabei stets sichtbar.

 

Detlef Waschkau (*1961, Hannover) lebt und arbeitet in Berlin. Nach seinem Studium der Bildhauerei und Plastik an der Fachhochschule Aachen hat er in den Jahren 1992 bis 1995 Bildhauerei an der Hochschule der Künste in Berlin studiert und als Meisterschüler abgeschlossen. 1996 erhielt Waschkau ein Stipendium der Stiftung Kulturfonds. Im Zuge seiner wiederholten Auslandsaufenthalte sind Waschkaus Arbeiten mehrfach in internationalen Institutionen präsentiert worden.

 

Download

 

Download space_colour_relief.pdf
PDF-Dokument [102.4 KB]

 

Weitere Ausstellungen des Künstlers in unserer Galerie

 

Der Stand der Dinge - Malerei und Skulptur 2016 (05.11.-31.12.2016) >>
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2017 Galerie Anette Müller, Düsseldorf