Julia Drahmann und Kai Klahre

"Weltenerzeuger"

17.03.-28.04.2018

Die Galerie Anette Müller freut sich, vom 17. März bis zum 28. April 2018 die Ausstellung "Weltenerzeuger" präsentieren zu können, in der neue Arbeiten von Julia Drahmann und Kai Klahre gegenübergestellt werden. 

 

Es sind vor allem die Fragestellungen an das Kunstschaffen selbst, die, neben den formalen Aspekten, Verbindungen zwischen den Arbeiten der beiden Künstler schaffen. Sowohl die figurativen Arbeiten von Julia Drahmann als auch die von Kai Klahre verstehen sich als ein emanzipatives Remodellieren der Welt. 

 

Julia Drahmann bewegt sich innerhalb der malerischen Gattung im Bereich des traditionellen Genres der Porträtmalerei. Doch weder die Abbildung von verführerisch schönen Fotomodellen steht für sie im Vordergrund, noch malerischer Perfektionismus, sondern das analytische Spiel mit dem Genre. Die vordergründige, für einen großen Rezipientenkreis leicht zu decodierende Attraktivität ihrer Gemälde ist das Trojanische Pferd für ihr liebevoll aufklärerisches Projekt, dass darauf verweist, dass sich hinter dem schönsten Figurativen oft ein Abgrund auftut. Julia Drahmann hinterfragt in ihrer Porträtmalerei das heutige Schönheitsideal und thematisiert die Problematik des damit verbundenen Identitätsverlusts. Die Malerei erlaubt der Künstlerin wie kein anderes Medium die dafür notwendige Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Realitäts- und Bildebenen. 

 

Auch in den Arbeiten von Kai Klahre verliert sich das zunächst entdeckte Bekannte und Lesbare im Zuge der Betrachtung. Er kreiert Metawelten auf der Basis einer Sprache, die zwar narrativen Charakter hat, jedoch keine eindeutige Bedeutungszuschreibung zulässt, wenn er den Betrachter in technisch herausragender Manier mit traumartigen Szenerien konfrontiert. Seine Arbeiten überraschen mit höchst eigenen Bildfindungen und verweisen mit ihren historischen und mythologischen Bezügen auf die Kontinuität bestimmter philosophischer Fragestellungen. In der Ausstellung werden neue Malereien und Skulpturen von Kai Klahre neuen Zeichnungen des Künstlers gegenübergestellt. Denn seine bildhauerische wie malerische Arbeit gründet auf der Zeichnung. „Das ständige Zeichnen, Formen und Heraussuchen, eine Lebendigkeit des Strichs werden zu immer neuen Anfängen. Zeichnung ist der Anfang“, sagt der Künstler.  

 

Julia Drahmann (*1988, Osnabrück) hat von 2008 bis 2014 ein Studium der Malerei an der Kunstakademie Münster bei den Professoren H.-J. Kuhna, I. Hohenbüchler, P. Schwer und J. Schmidt absolviert. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Münster. 

 

Kai Klahre (*1981, Halle/Saale) hat von 2003 bis 2009 ein Studium der Freien Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei den Professoren Christine Colditz und Thomas Hartmann absolviert. Der Künstler ist Meisterschüler von Professor Thomas Hartmann. Kai Klahre lebt und arbeitet in Nürnberg.

 

links Arbeiten von Kai Klahre, rechts unten Arbeiten von Julia Drahmann
Arbeiten von Kai Klahre
Arbeiten von Kai Klahre
Arbeit von Kai Klahre
Arbeiten von Kai Klahre
Arbeiten von Julia Drahmann
Arbeiten von Julia Drahmann
Arbeiten von Julia Drahmann
Arbeit von Julia Drahmann

Weitere Ausstellungen der Künstler in unserer Galerie

Kai Klahre, Philipp Kummer, Peter Müller und Herbert Willems

"stell dir vor"

09.09.-21.10.2017

Anna Bittersohl, Rayk Goetze und Kai Klahre "Mitunter die Realität"

07.01.-25.02.2017

Julia Drahmann

„Tartüfferie“

14.11.2015 - 02.01.2016

Yongchang Chung, Julia Drahmann, Jiny Lan, Mike MacKeldey und Kwang Sung Park

„Face to Face - Portraitmalerei heute“ 18.10.-29.11.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2018 Galerie Anette Müller, Düsseldorf I Impressum I Datenschutzerklärung I AGB I Newsletter I Kontakt